• West 2 East

Tag 4 - See - Ladis

Ein Tag unter erschwerten Bedingungen.

Nachdem uns Ski Arlberg Ost unseren Wunsch das Rendl zu öffnen nach wie vor nicht erfüllen kann oder will, mussten wir auf einen Teil der heutigen Etappe verzichten. Zum Ausgleich haben wir einfach einen Gipfel zur Route hinzugefügt.

Den Tag gestartet haben wir im Skigebiet See, das neben seiner Familienfreundlichkeit heute vor allem zum Pistenpowdern eingeladen hätte. Leider sahen wir die Pisten nur von oben, denn an der Gipfelstation der Zeinisbahn (2224m) fellten wir an und verließen das Gebiet auch schon wieder Richtung Süden.

Wir starteten bei wenig Sicht den Anstieg auf das Furgler Joch (2748m). Am Joch angekommen rissen die Wolken über dem Arlberg langsam auf und auch unsere Aufstiegsspur war hinter uns gut sichtbar.

Das war auch gut so - vor uns lag der Kammanstieg auf den 3004m hohen Furgler, der uns mit Skiern am Rücken über steiles und steiniges Gelände gut 2 Stunden lang beschäftigte.

Belohnt wurden wir am Gipfel mit strahlend blauem Himmel, einer tollen Fernsicht und einem imposanten 8 meter hohen Gipfelkreuz. Bei böigem Wind und -15°C verbrachten wir aber nicht zu viel Zeit am Gipfel, sondern fuhren auf fantastischen Tiefschneehängen Richtung Komperdell im sonnigen Skigebiet Serfaus/Fiss/Ladis ab.

Um 15:00 Uhr in Serfaus angekommen, ließen wir den Tag mit einigen schönen Pistenfahrten und herrlichen Powderruns im Skigebiet ausklingen. Natürlich erwischten wir trotzdem die letzte Gondel von Fis nach Ladis, dem Ziel unserer Tagesetappe.


Statistik zum Tage:

Andere Wintersportler auf der Piste in Serfaus/Fis/Ladis zwischen 15:00 und 16:15(gesehen und gezählt): 14


60 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen